WER WIR SIND

Text-Arbeit gibt es als Team schon seit 2012. Zuvor haben wir hauptberuflich im Verlagswesen, im Theater- und Wissenschaftsbetrieb gearbeitet. Was uns verbindet und zusammengebracht hat, ist die Lust am Wort und an aussage-kräftigen und intelligenten Texten. In diesem Sinne überarbeiten wir Sach- und Fachbücher, Ausstellungstexte, Zeitschriften, Studien, Broschüren, Online-Publikationen etc. Wir haben umfangreiche Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Verlagen, Stiftungen, Universitäten, Forschungseinrichtungen, Museen, großen und kleinen NGOs sowie anderen Auftraggebern aus den Bereichen Politik, Wissenschaft und Kultur (siehe Referenzliste).

Britta Grell ist promovierte Politikwissenschaftlerin und arbeitet seit fünf Jahren hauptberuflich als Lektorin und Übersetzerin (Englisch–Deutsch), mit einem Fokus auf der Bearbeitung von wissenschaftlichen Publikationen und Materialien, die in der politischen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zum Einsatz kommen. Zu ihren inhaltlichen Interessenschwerpunkten zählen Sozial-, Arbeitsmarkt-, Migrations- und Stadtpolitik, europäische Integration sowie Geschichte und Perspektiven sozialer Bewegungen. Sie verfügt über vielfältige Erfahrungen in der Projektarbeit und Textbetreuung im Auftrag oder in Kooperation mit akademischen Einrichtungen, Gewerkschaften, NGOs, Stiftungen, Buchverlagen und Zeitschriftenredaktionen.

Stephan Lahrem, promovierter Philosoph, ist seit 2000 hauptberuflich als Lektor tätig; zunächst als freier für die Verlage Klett-Cotta, Aufbau und Suhrkamp sowie für die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas; von 2007 bis 2012 beim Ch. Links Verlag als Sachbuchlektor programm- verantwortlich für die Reihen »Geschichte in Bild und Text«, »Historische Reiseführer« und »Kolonialgeschichte«; seit 2012 wieder als selbstständiger Lektor tätig, so für die Rosa-Luxemburg-Stiftung, die Robert-Havemann-Gesellschaft und bei Editionsprojekten zur »Judenverfolgung 1933–1945« (Institut für Zeitgeschichte) und zur Frühgeschichte des Bundesnachrichtendienstes (Ch. Links).

Karolin Nedelmann hat Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie studiert. Nach Hospitanzen und Assistenzen an verschiedenen Stadttheatern in Deutschland und in der Schweiz arbeitet sie seit 2006 als freie Dramaturgin und Lektorin in Berlin. Während sie als Lektorin vor allem wissenschaftliche Publikationen und Bildungsmaterial betreut hat, gehören zu ihrer Theaterarbeit neben der Erstellung der Textfassungen auch die Projektkonzeption und -leitung sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.